Solingen II siegreich in Remscheid

Unsere zweite Mannschaft hatte heute ihre erste Begegnung bei Remscheid III.

Die Bretter 2 und 4 wurden kampflos entschieden, somit stand es von Beginn an 1:1

An Brett 8 hatte Karl Müllers gegen seinen Gegner wenig Probleme und konnte bereits früh die Partie für sich entscheiden.

Ähnlich erging es an Brett 7 Torsten Steinheuer. Auch er erspielte sich souverän vorteile, die letztendlich in einen vollen Zähler umgewandelt wurden.

An Brett 6 kam jedoch Thomas Malkeit in erhebliche Schwierigkeiten, die zwei Figuren kosteten. Zwar konnte er in der Folge einen Stein zurückerobern und noch eine aussichtsreich erscheinende Bauernformation im Zentrum aufbauen, jedoch konnte der Gegner im entscheidenden Moment
die Dame tauschen und damit die Oberhand behalten.

Am 5. Brett baute sich Christian Lange mit den weißen Steinen eine aussichtsreiche Angriffsposition auf, der Gegner verstand es aber umsichtig eine Figur nach der anderen zu tauschen, sogar zwischenzeitlich mit Mehbauern zu agieren - letztlich endete die Partie aber mit Rückgewinn des Bauern in einem Dauerschach Remis.

Udo Hammermeister musste am 3. Brett gegen eine komplizierte Aljechin-Verteidigung antreten und verlor irgendwo den Faden, was der Gegner schnell in deutlichen Vorteil umwandelte. Letztlich verdient und deutlich ging auch dieser Punkt an die Gegner.

Die längste und inhaltsreichste Partie spielte Jonas Egel am ersten Brett. Er konnte sich zwar viele Bauern im Mittelspiel erkämpfen, der Gegner verteidigte sich aber derart geschickt, dass es letzlich noch zu einem langwierigen Leichtfigurenendspiel kam. Jonas gab seinen Vorteil von 2 Bauern aber nicht mehr her und konnte letztlich technisch sauber gewinnen.

Am Ende also ein 4,5:3,5 für Solingen, was in der aktuellen Tabelle nach der ersten Runde zu einem Rang 4 reicht.