2. Bezirksliga: Runde 1

SC Solingen 28 2 - Mettmann Sport 1

Der Kampf war knapp: Thomas Malkeit an Brett 6 hat dank kräftigem Königsangriff und "kooperativem" Gegner schnell gewonnen, Karl Müllers Brett 8, Anja Mehler Brett 7 und Markus Malkeit Brett 4 haben aber kurz danach ihre Partien
unrettbar verpatzt und im weiteren Verlauf aufgeben müssen.

Stefan Hakenberg an Brett 3 hat dann nach wilder Abwicklung aufgrund eines Mehrtempos zum Gewinn abwickeln können.

Udo Hammermeister an Brett 2 hatte zwischenzeitlich eine Qualität für einen Bauern, stand aber so unter Druck,
dass er diese zurückgeben musste und auf Verlust stand. Er hat dann ein Damenopfer gefunden, das bei Annahme
zum 5zügigen Matt geführt hätte, nach Ablehnung blieb ein gewonnenes Endspiel mit Springer und 2 Bauern für Udo
gegen nur 3 Bauern für den Gegner - 3:3

Bleiben noch die zwei Zeitnotschlachten: Detlef Beil an Brett 1 ging schon mit einem Bauern weniger in die akute Zeitnotphase und spielte längere Zeit mit ca. 1 min gegen 1 h Restzeit seines Gegners. Dies rächte sich trotz neuem Zeitmodus,
es wurden Figuren getauscht und der Gegner kam zu 2 Freibauern, so dass das Endspiel nach Ende der Zeitnot
nicht zu halten war - 3:4.

Torsten Steinheuers Gegner (Brett 5) ging noch sorgloser mit seiner Zeit um und musste ca. 25 Züge in knapp 10 min + 12 min
aus den Zeitaufschlägen spielen. Dies rächte sich in komplizierter Stellung. Torsten fand zwar nicht den von
den Umstehenden gesehenen Weg zum Matt, gewann aber nach und nach 3 Bauern und hätte 
danach auch noch einen Springer dazugewonnen, wenn sein Gegner nicht bei nun beiderseitiger Zeitnot die Uhr
nach dem 37. Zug einen Sekundenbruchteil zu spät gedrückt hätte - 4:4 durch Zeitüberschreitung.

Daher können wir mit dem Punkt gegen starke Mettmanner zufrieden sein, mehr war bei 3 unsererseits frühzeitig
durch Einsteller/übersehene Drohungen vergebener Partien nicht drin. Ein Sonderlob geht an Udo,
der nun zweimal in Folge eines der Mettmanner Spitzenbretter mit DWZ knapp unter 2000 schlagen konnte.