3. Runde erste Mannschaft

Am 18.11. hatte die erste Mannschaft in der dritten Runde in Moers anzutreten. Mit einem hartumkämpften Punkt ist sie zurück gekehrt.

Wenn man bedenkt, dass wir zwischenzeitlich 1-3 bzw. 2-4 zurück lagen und dabei ein paar vielversprechende Stellungen in den Sand gesetzt hatten, können wir uns über das Unentschieden sicherlich nicht beschweren.

Aber der Reihe nach:
Am Spitzenbrett neutralisierten sich Helmut Busse und  Gegner, sodass es folgerichtig recht schnell zum Friedensschluß kam.
0,5 - 0,5

Der erste Nackenschlag !
Jonas Egel an Brett 6 attackierte seinen Gegner bereits nach der Eröffnung mit aggressiver Spielweise und zertrümmerte dabei unter anderem auch die gegnerische Rochadestellung, fing sich anschließend allerdings einen vernichtenden Konter ein.
0,5 - 1,5

Robert Jenusch am 8. Brett hatte es mit dem Moerser "Edeljoker" zu tun , der immerhin eine DWZ Zahl von über 2000 aufweisen konnte. Da wir trotz des Rückstandes an mindestens zwei Brettern vorteilhaft standen, war das Remis zu diesem Zeitpunkt durchaus gerechtfertigt.
1 - 2

Das tat richtig weh, denn die Partie von Stefan Hakenberg am 7. Brett war wegen der Vorteile eigentlich als Punkt
für uns eingerechnet.....
1 - 3
 
Brett 3 mit Georgios Vranidis hatte nach der Eröffnung einen leichten Stellungsvorteil den er lange Zeit halten konnte, doch dann gab es im Turmendspiel nach über 50 Zügen kein Durchkommen mehr.
1,5 - 3,5
 

In der Brett-5-Partie von Peter Martino Groß ging es sehr wechselhaft zu. Nachdem Peter zwischenzeitlich mit einer Minusqualität spielen musste, konnte er in der Folgezeit starkes Gegenspiel kreieren und seinen Gegner ins Wanken bringen.

Es reichte am Ende jedoch nur zu einem weiteren Remis.
2 - 4

Auch Dirk Pohle am 2. Brett spielte ein zweischneidiges Turmendspiel das lange Zeit ebenfalls "remislich" ausshah, dass er am Ende dann aber doch nach einer Unachtsamkeit seines Gegners gewinnen konnte !
3 - 4
 
Doch noch ein kleines Happy End zum Schluss. Die Partie von Markus Mrochen (Brett 4) stand die meiste Zeit
über eher kritisch für uns, aber am Ende hatte Markus den längeren Atem und besiegte seinen Gegner sehenswert !
4 - 4

Die nächste Runde findet am 09.12.2018 statt, dann haben wir die zweite Mannschaft des Ratinger SK zu Gast