DSB-Feed

Die deutsche Nummer eins Matthias Blübaum zu Gast bei unserer Kader-Show (Mi, 16 Jun 2021)
Heute (16.06.) ab 20:30 Uhr ist Matthias Blübaum zu Gast bei Sebastian Siebrecht in unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Der Großmeister von den Schachfreunden Deizisau war Teil der Prinzengruppe des DSB und ist die aktuelle deutsche Nummer eins im Elo-Rating. Einen seiner größten Erfolge konnte er 2016 mit dem Sieg beim Grenke Open feiern, im vergangenen Jahr triumphierte er bei den German Masters und den Deutschen Blitz-Einzelmeisterschaften. Für Deutschland hat er an den letzten beiden Schacholympiaden teilgenommen. Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

DSJ-Akademie Online vom 18.06 – 20.06.2021 (Tue, 15 Jun 2021)
Die Akademie ist das zentrale Ausbildungsangebot der Deutschen Schachjugend, das nicht mehr ein einziges Thema an einem Wochenende behandelt, sondern eine bunte Palette von Themenbausteinen bereithält, aus der die Teilnehmer:innen nach ihren Wünschen auswählen können. Der Zeitplan und das Formular zur Anmeldung befinden sich hier. Die Veranstaltung startet am 18.06.2021 um 18 Uhr mit der Eröffnung und einem Schach-Escape-Room. Neugierig? Dann seid dabei!
>> mehr lesen

Frauenbundesliga Runden 9-11 der Saison 2019/2021 (Mon, 14 Jun 2021)
Der Frauenturnierleiter Roland Katz teilt Folgendes mit: Zunächst geht mein Dank an Jan Salzmann, der mit der Vorbereitung, Moderierung und Protokollierung von 2 Videokonferenzen der Mannschaftsführer*innen die Initiative ergriffen hatte, dass wir uns auf wichtige Dinge der Beendigung der Saison 2019/21 in der FBL verständigen konnten. Die Runde 9 findet also am 03.09.2021, 18.00 Uhr dezentral in Baden-Baden, Deizisau und Rodewisch statt. Wenn sich die Reisepartner einigen, kann diese Runde auch vorgespielt werden. In diesen Fällen benötige ich eine Information 4 Wochen vorher, um den Einsatz der Schiedsrichter abzusichern. Die Runden 10 und 11 finden am 04.09.2021, 14.00 Uhr sowie am 05.09.2021, 09.00 Uhr in den o.g. Orten statt. Eine Verlegung dieser beiden Runden ist nicht möglich. Ansetzungen und Schiedsrichter sind inzwischen im Ergebnisdienst des DSB eingearbeitet. Zumindest für diese beiden Runden möchte ich darum bitten, sich ernsthaft um eine Live-Übertragung aller Partien zu bemühen. Die Spielberechtigung für die ursprüngliche Saison 2019/20 gilt weiterhin. Bei zwischenzeitlichem Vereinswechsel von Spielerinnen ist die Spielberechtigung an ein aktives oder passives Spielrecht für einen deutschen Verein gebunden.
>> mehr lesen

Bundeskongress: Ullrich Krause bleibt Präsident – Mit Birkholz und Barpiyeva erstmals 2 Frauen im Präsidium (Mon, 14 Jun 2021)
Am Samstag kamen die Delegierten erstmals online zu einem Bundeskongress des Deutschen Schachbundes zusammen. Das oberste Gremium des DSB sollte ursprünglich in Magdeburg tagen, die letzte Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt machte dies jedoch unmöglich. Ein weiteres Novum war die Übertragung des Kongresses bei SchachdeutschlandTV. Nach anfänglichen technischen Problemen konnten interessierte Zuschauer bei Twitch dem Verlauf der Tagung folgen und live bei allen Entscheidungen dabei sein.
>> mehr lesen

Jana Schneider zu Gast bei unserer Kader-Show (Mon, 14 Jun 2021)
Heute (14.06.) ab 20:30 Uhr ist Jana Schneider zu Gast bei Sebastian Siebrecht in unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Die FIDE-Meisterin ist aktuell nach Elo und DWZ die Nummer eins der deutschen Juniorinnen und Deutsche Meisterin in der Altersklasse U18w. Im April dieses Jahres konnte sie bei der DSB-Frauenkader-Challenge vor Elisabeth Pähtz triumphieren. Für den SC Bad Königshofen spielt sie erfolgreich in der Frauenbundesliga. Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

Rasmus Svane ist Deutscher Internetmeister 2021 (Mon, 14 Jun 2021)
Bei unseren SchachdeutschlandTV-Kommentatoren Christopher Noe und Marco Riehle war Rasmus Svane der Favorit auf den Gesamtsieg – am Ende sollten beide Recht behalten. Die Vorentscheidung fiel in Runde 11 gegen den mit einem halben Punkt Vorsprung führenden Georg Meier: Svane spielte mit Schwarz und im Turmendspiel lief alles auf ein Remis hinaus. Doch Meier unterlief ein schwerer Fehler, als er seinen Turm von einem schwarzen Freibauern abzog, anstatt ihn zu schlagen. Danach übernahm der 24-jährige Norddeutsche Svane die Führung und ließ sich diese nicht mehr nehmen. Rasmus Svane ist damit neuer Deutscher Schach-Internetmeister, herzlichen Glückwunsch! Auch sein sieben Jahre jüngerer Bruder Frederik spielte ein super Turnier. Nach etwas holprigem Start spielte er sich nach vorn und lag lange mit Rasmus, Alexander Donchenko, Matthias Blübaum und Georg Meier auf Augenhöhe. Am Ende wurde er Sechster. Ebenso toll ist der fünfte Platz von Roven Vogel hinter dem großmeisterlichen Quartett Svane, Meier, Blübaum und Donchenko. Diesmal nichts mit dem Titelkampf zu tun hatte der vorjährige Meister Daniel Fridman. Der mit Abstand älteste Teilnehmer (45) blieb trotz des Misserfolgs erstaunlich gelassen und sah auf der Webcam im Schiedsrichter-Zoomcall immer gut gelaunt aus.
>> mehr lesen

Ergebnisse der Wahlen des DSB-Kongresses (Sun, 13 Jun 2021)
Nachfolgend die Ergebnisse der Wahlen beim DSB-Kongress am 12. Juni. Ein ausführlicher Bericht erscheint in den nächsten Tagen. Das offizielle Protokoll mit allen Beschlüssen wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 576 (Sun, 13 Jun 2021)

>> mehr lesen

DSB-Bundeskongress erstmals im Livestream (Fri, 11 Jun 2021)
Am Samstag, dem 12. Juni ab 9 Uhr werden die Delegierten erstmals online zu einem Bundeskongress des Deutschen Schachbundes zusammenkommen und live bei SchachdeutschlandTV zu sehen sein*. Ursprünglich als Präsenz-Veranstaltung in Magdeburg geplant, musste der Kongress aufgrund der letzten Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt ins Internet verlegt werden.
>> mehr lesen

Daniel Fridman zu Gast bei unserer Kader-Show (Fri, 11 Jun 2021)
Heute ab 20:30 Uhr ist GM Daniel Fridman zu Gast bei Sebastian Siebrecht in unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Der Großmeister vom SV Mülheim-Nord wurde insgesamt drei Mal Deutscher Meister, 2019 konnte er das Grenke-Open gewinnen. Für Deutschland nahm er an zahlreichen Schacholympiaden teil, 2018 holte er dort in der Einzelwertung die Goldmedaille am vierten Brett. Im Jahr 2011 wurde er mit dem deutschen Team Mannschafts-Europameister. Als amtierender Deutscher Internetmeister wird er am Sonntag versuchen, seinen Titel beim DSIM-Finale zu verteidigen. Der gebürtige Lette lebt seit über 20 Jahren in Deutschland und ist mit der ehemals besten amerikanischen Spielerin Anna Zatonskih verheiratet. Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

DSIM-Finale mit Live-Kommentierung auf SchachdeutschlandTV (Fri, 11 Jun 2021)
Wenn am Sonntag (13. Juni) um 15 Uhr das Finale der Deutschen Internetmeisterschaft (DSIM) auf dem ChessBase-Server ausgetragen wird, können Sie nicht nur bei den Partien live dabei sein. Wir übertragen das dreizehnrundige Turnier mit sechs Großmeistern auch bei SchachdeutschlandTV: IM Christopher Noe und FM Marco Riehle werden ausgewählte Partien live kommentieren. Mit Sicherheit werden darunter auch welche des Titelverteidigers Daniel Fridman sein, der diesmal auf das Warmspielen in den Vorrunden und der Zwischenrunde verzichtete. Er vertraut offensichtlich ganz auf seine Online-Qualitäten. Auf dem ChessBase-Server zählt er mit einem Rating von 2760 zu den Besten. Die beiden besten deutschen Spieler nach DWZ und Elo Alexander Donchenko und Matthias Blübaum haben mit einem ChessBase-Rating von rund 2600 auch ein super Niveau, werden aber wohl nur Titelchancen bekommen, wenn Fridman einen schlechten Tag erwischt.
>> mehr lesen

Pähtz verfehlt knapp das Achtelfinale der Women's Speedchess Championship (Wed, 09 Jun 2021)
Vom 28. Mai bis zum 6. Juni fanden die Qualifkationsturniere der Frauen-Meisterschaften von FIDE und Chess.com in den schnellen und ganz schnellen Schachdisziplinen statt. Drei Deutsche beteiligten sich daran: Elisabeth Pähtz, Antonia Ziegenfuß und Brigitte von Herman. Die deutsche Nummer eins Elisabeth Pähtz konnte sich die größten Chancen auf den Gewinn eines der acht Turniere ausrechnen. Problem dabei: Gespielt wurde mit unterschiedlichen Bedenkzeiten - zweimal 5+1, viermal 3+1 und zweimal 1+1. In einem 5+1-Turnier war Pähtz dem Achtelfinale sehr nahe gekommen.
>> mehr lesen

Der Anti-Cheating-Arbeitskreis und der Anti-Cheating-Officer ... (Wed, 09 Jun 2021)
Im Mai 2019 hat der DSB einen Anti-Cheating-Arbeitskreis eingerichtet und einen Anti-Cheating-Officer bestellt. Sie sollen innerhalb des DSB Aufgaben wahrnehmen, welche die FIDE allen Föderationen dringlich ans Herz gelegt hat.
>> mehr lesen

Rasmus Svane zu Gast bei unserer Kader-Show (Wed, 09 Jun 2021)
Heute ab 20:30 Uhr ist GM Rasmus Svane zu Gast bei Sebastian Siebrecht in unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Der Großmeister aus der Bundesligamannschaft des Hamburger SK vertrat den DSB bei der letzten Schacholympiade am vierten Brett und schaffte vor einigen Tagen die Qualifikation für den prestigeträchtigen World Cup in Sotschi. Rasmus ist der Sohn des dänischen Cellisten Troels Svane und älterer Bruder des aktuellen U16-Schachweltmeisters Frederik Svane. Aktuell ist er die Nummer sechs der deutschen Elo-Rangliste. Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

Der Schacherklärer Klaus Bischoff wird 60 (Wed, 09 Jun 2021)
"Läufer nach Bertram fünf, Bauer nach Franz vier, Turm nach Hans sechs". Klaus Bischoff interpretiert die deutsche Buchstabiertafel auf seine ganz eigene Weise, wenn er die Linien auf dem Schachbrett in der Langform ausspricht. Heute wird der wohl bekannteste Schachkommentator Deutschlands 60 Jahre alt und wir gratulieren ihm herzlich dazu. Die Geburtstagsfeierlichkeiten im Hause Bischoff fallen immer etwas umfangreicher aus. Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Ingrid Lauterbach, die seit mehr als 26 Jahren seine Lebensgefährtin ist und die er Ende 2020 geheiratet hat, feiert nur drei Tage vor ihm ihren Geburtstag. Auch hierzu nachträglich unsere Glückwünsche.
>> mehr lesen

Deutschland gewinnt die 10. Fernschach-Europameisterschaft (Wed, 09 Jun 2021)
Deutschland konnte am 2. Mai nach zwölf Jahren Pause zum fünften Mal die Fernschach-Europameisterschaft für Mannschaften gewinnen. Das Turnier wurde auf dem Server des Weltfernschachbundes ICCF gespielt und dauerte mit 13 Mannschaften fast vier Jahre. Gespielt wurde an acht Brettern. Deutschland spielte u.a. mit drei Fernschachgroßmeistern und drei Verdienten Internationalen Fernschachmeistern. Einer von ihnen war der frühere Präsident des Deutschen Fernschachbundes, Uwe Staroske. Der Deutsche Schachbund gratuliert unseren Fernschachfreunden herzlich zu diesem außerordentlichen Erfolg!
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 575 (Wed, 09 Jun 2021)

>> mehr lesen

Donchenko gewinnt Zwischenrunde der DSIM (Mon, 07 Jun 2021)
Am besten deutschen Schachspieler kam am vergangenen Sonnabend niemand vorbei: Alexander Donchenko dominierte die Zwischenrunde der Deutschen Schach-Internetmeisterschaft (DSIM), ließ nur vier Punkteteilungen zu und siegte souverän mit 11:2 Punkten. Hinter ihm entbrannte ein harter Kampf um die anderen sieben Qualifikationsplätze für das Finale. Der Vorjahres-Finalist Ilja Schneider schaffte es erst in den letzten Runden unter die ersten Acht. Überraschend ist die Qualifikation vieler junger Talente wie Alexander Krastev, Tobias Kölle und Valentin Buckels. Dafür blieb gleich drei Großmeistern ein Finalplatz verwehrt: Daniel Hausrath (14. Platz), Dennis Wagner (16.) und Dmitrij Kollars (24.).
>> mehr lesen

Elisabeth Pähtz zu Gast bei unserer Kader-Show (Mon, 07 Jun 2021)
Heute ab 20:30 Uhr ist die Nummer eins der deutschen Frauen IM Elisabeth Pähtz zu Gast bei Sebastian Siebrecht in unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Wie gewohnt analysieren die beiden nach dem Interview eine besonders schöne Partie aus Elisabeths Schachkarriere. Und die kann sich sehen lassen: 2002 wurde sie U18-Weltmeisterin, 2005 folgte der Titel in der Altersklasse U20 und 2018 krönte sie sich zur Schnellschach-Europameisterin. Für Deutschland nahm sie an zahlreichen Schacholympiaden und Mannschafteuropameisterschaften teil. Auch national konnte sie viele Erfolge feiern: So gewann sie u. a. schon die Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft im Blitz, im Schnellschach und mit klassischer Bedenkzeit sowie die German Masters der Frauen. Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 574 (Sat, 05 Jun 2021)

>> mehr lesen

Melanie Lubbe zu Gast bei unserer Kader-Show (Fri, 04 Jun 2021)
Heute um 20:30 Uhr kommt die nächste Folge unserer Kader-Show bei SchachdeutschlandTV auf Twitch. Sebastian Siebrecht begrüßt dieses Mal Frauen-Großmeisterin Melanie Lubbe. Ganze drei Mal konnte sie die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften gewinnen (U14w, U16w und U18w), mit der Frauen-Nationalmannschaft nahm sie sogar an fünf Schacholympiaden teil. Hauptberuflich ist die studierte Psychologin als Personalreferentin tätig. Wie gewohnt werden die beiden zunächst über Melanies schachlichen Werdegang reden und anschließend zusammen eine besonders schöne Partie aus ihrer bisherigen Schachkarriere beleuchten. Stellt eure Frage direkt in den Chat und werdet Teil der Sendung! Freut euch auf interessante Hintergründe, lehrreiche Partien und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen im Spitzensport. Einschalten lohnt sich!
>> mehr lesen

Das 3. Telefonturnier des DBSB - Teil 2: Runden 6 bis 11 (Fri, 04 Jun 2021)
Die Turnierfavoriten gewannen jeweils ihre Gruppen. Der Altmeister des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes (DBSB) Dieter Riegler dominierte die Gruppe 1 mit 10 Punkten. Nur der zweitplatzierte Uwe Schierle und der Dritte in dieser Gruppe Peter Ellinger knüpften Riegler einen halben Punkt ab. Gerhard Dyballa gewann die Gruppe 2 auch mit 10 Punkten. Er musste sich nur gegen Axel Eichstädt und Samuel van Melle mit einer Punkteteilung zufrieden geben, die den 2. und 3. Rang in dieser Gruppe belegten.
>> mehr lesen

Zwischenrunde der Deutschen Internetmeisterschaft am 5. Juni (Fri, 04 Jun 2021)
Morgen um 15 Uhr beginnt die Zwischenrunde der Deutschen Internetmeisterschaft. Gespielt werden 13 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten plus 2 Sekunden je Zug auf dem PlayChess-Server unseres Partners ChessBase. Mit dabei sind der aktuell beste deutsche Spieler nach DWZ Alexander Donchenko und U16-Weltmeister Frederik Svane.* Spielberechtigt sind alle Qualifikanten aus den vier Vorrundenturnieren sowie die vorberechtigten Spieler. Dazu zählen Kaderspielerinnen und Kaderspieler des DSB, Großmeister, Internationale Meister, Frauengroßmeister, Internationale Meisterinnen und Spieler mit einer DWZ von mindestens 2300. Des Weiteren müssen alle Spieler aktives Mitglied im DSB sein und eine Premium-Mitgliedschaft bei ChessBase besitzen. Letzteres ist bei allen Teilnehmern der Deutschen Schach-Online-Liga 2021 automatisch der Fall.
>> mehr lesen

Abdumalik gewinnt letzten Frauen-Grand-Prix – Pähtz wird Sechste (Thu, 03 Jun 2021)
Die 21-jährige Kasachin Schansaja Abdumalik hat das vierte Turnier der FIDE-Grand-Prix-Serie der Frauen in Gibraltar überlegen und vorzeitig gewonnen. Nach drei Siegen in den Runden 7 bis 9 stand ihr erster Platz schon fast fest. Den manifestierte sie mit einem Kurzremis in Runde 10 gegen Kateryna Lagno. Abdumalik, die als Nachrückerin den Grand Prix mitspielte, zeigte bereits beim vorhergehenden Turnier in Lausanne im März 2020 mit Platz drei, das sie mit der Frauenweltspitze mithalten kann. Maria Musitschuk und Gunay Mammadsada (auch eine Nachrückerin!) folgten ihr in Gibraltar mit gebührendem Abstand auf den Plätzen zwei und drei. Hinter Lagno, die die Qualifikation für das WM-Kandidatenturnier schaffte, und Nana Dsagnidse belegte Elisabeth Pähtz einen guten sechsten Platz.
>> mehr lesen