DSB-Feed

Marcin Tazbir Weltmeister der Behinderten (So, 15 Okt 2017)
In der siebten und letzten Runde am vergangenen Freitag zog Oliver Müller mit dem großen Favoriten GM Marcin Tazbir noch gleich. Ein winziges Buchholzpünktchen gab den Ausschlag für den Polen. Dem Bremer blieb Silber und überraschend dazu noch der Titel eines Internationalen Meisters. Herzlichen Glückwunsch! In der Kategorie der Gehörlosen siegte der Deutsche Artur Kevorkov, der im Gesamtklassement Achter wurde. Bei den physisch Behinderten geht der Titel ebenfalls nach Deutschland. Raphael Zimmer war zwar mit einer Niederlage in das Turnier gestartet, doch mit grandiosen 5½ aus 6 wurde er noch Vierter im Gesamtklassement.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 248 (Sa, 14 Okt 2017)
Der Engländer Comins Mansfield war einer der erfolgreichsten Zweizügerkomponisten und wurde 1972 zum Großmeister für Schachkomposition ernannt. Damals wurde der Titel erstmalig vergeben. Seine Aufgabe ist viel älter und zeigt ein spektakuläres Thema!
>> mehr lesen

GM Georg Meier auf Jugend-WM-Tour in Uruguay (Fr, 13 Okt 2017)
Vom 16. bis 26. September fanden in der Hauptstadt von Uruguay, Montevideo, die Weltmeisterschaften der Altersklassen U14 bis U18 statt. Die deutsche Delegation bestand aus sieben Spielern, deren Eltern und zwei Trainern. Der eine, IM Jonathan Carlstedt, berichtete als Delegationsleiter fast täglich für schachbund.de aus Südamerika. Der andere, GM Georg Meier, widmete sich während des Turnier den drei männlichen WM-Fahrern Dmitrij Kollars, Alexander Riess und Daniel Kopylov. Das Schreiben begann er erst nach der Reise - nämlich kürzlich auf chess.com.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 247 (Di, 10 Okt 2017)

>> mehr lesen

In Dresden hat die Schachweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung begonnen (Mo, 09 Okt 2017)
Seit dem vergangenen Donnerstag ist Dresden nicht nur Schauplatz eines "American Amateur Cup" und einer offenen Senioren-Einzelmeisterschaft, sondern auch Gastgeber der 3. Schachweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen.Ausrichter ist der in der sächsischen Landeshauptstadt ansässige ZMDI Schachfestival Dresden e.V., der im August bereits das German Masters durchgeführt hatte. Die drei Weltverbände ICCD (Gehörlose), IPCA (körperlich Behinderte) und IBCA (Sehgeschädigte und Blinde) haben die jeweiligen Bedingungen für die Teilnahme am Wettbewerb festgelegt. Dieser findet als offenes Einzelturnier mit einer separaten Mannschaftswertung statt.
>> mehr lesen

Faszination Schach – Schachtage im Forum Allgäu Kempten (So, 08 Okt 2017)
Bereits über 21.800 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Thomas Kiechle hat die Schirmherrschaft übernommen und wird zusammen mit Center Managerin Katharina Reiser sowie einer Kindergruppe und Schulklasse den Eröffnungszug am Montag, den 9. Oktober 2017, um 10.00 Uhr, ausführen.
>> mehr lesen

Optimale und professionelle Förderung von Kindern in der Jussupow Schachschule (Fr, 06 Okt 2017)
Erfolgreicher Projektstart mit Aufnahmelehrgang Nach Monaten der Vorbereitung durch die Jussupow Schachschule war es endlich soweit und am Wochenende 23./24. September konnten wir mit unserer Arbeit an dem Förderprojekt in der Schachschule offiziell beginnen.
>> mehr lesen

Neues von der ECU (Fr, 06 Okt 2017)
Liebe Schachfreunde, im Folgenden lest Ihr die wichtigsten Punkte des ECU-Newsletters zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) inklusive aller Anhänge bitte hier klicken.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 246 (Fr, 06 Okt 2017)

>> mehr lesen

Es war wieder wunderbar am Brocken (Do, 05 Okt 2017)
"Dieses Turnier ist in Deutschland wirklich einzigartig!" hörte man immer wieder von den 206 Spielerinnen und Spielern, die aber noch immer komfortablen Platz im Spielsaal des Vier-Sterne "HKK Hotel" in Wernigerode ließen. Oder sagte die Spielerin: "Mein Kind war als einziges artig?"
>> mehr lesen

Berlin gewinnt die Deutschen Jugend-Ländermeisterschaften (Mi, 04 Okt 2017)
Vom 29. September bis zum heutigen 4. Oktober fanden in Hannover die Ländermeisterschaften der Deutschen Schachjugend statt. Die Auswahlrmannschaften der Bundesländer müssen aus je einem Jugendlichen der Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12 und U12w bestehen. Die Schachjugend Baden brachte dabei mit 2136 den weitaus höchsten DWZ-Schnitt an die acht Bretter. Mit WIM Josefine Heinemann gehörte sogar eine 29-malige Nationalspielerin (der Erwachsenen) dazu! Für Platz eins hat es trotzdem nicht gereicht. Der ging an die Auswahl der Bundeshauptstadt. Hier saß mit den FIDE-Meistern Leonid Sawlin, Emil Schmidek und Raphael Lagunow ein Trio an den Spitzenbrettern, das schon mal allein fast immer drei Punkte einheimste.
>> mehr lesen

Ausblick auf Deutsche Meisterschaften (Mi, 04 Okt 2017)
Neuer Anlauf bei der Debatte um die künftige Form Deutscher Schachmeisterschaften, das Fehlen eines Ausrichters für die DEM 2018 und zwei konkurrierende Modelle für den Bundesligaspielplan 2018/19: Keine geringen Schwierigkeiten für die Spielleitung des DSB. Hierüber berichtet die neueste Ausgabe 2017/06 der „Informationen der Spielleitung“, die Sie von der Seite „Spielbetrieb“ abrufen können.
>> mehr lesen

Emanuel-Lasker-ORWO-Pokal am 8. Oktober in Berlin (Mi, 04 Okt 2017)
Die Emanuel Lasker Gesellschaft lädt am 8. Oktober 2017 zu ihrem 9. Lasker-Masters ein, wo es auch zum fünften Mal um den Emanuel-Lasker-ORWO-Pokal geht. Es findet erstmals seit 2012 wieder in Berlin statt, nachdem in den letzten Jahren Wolfen und Leipzig die Gastgeberstädte waren. Austragungsstätte ist das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in der Friedrichstraße 176-179 in 10117 Berlin-Mitte. Gespielt werden 9 Runden Schweizer System mit 15 Minuten Schnellschach. Meldeschluß ist der 5. Oktober.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 245 (Mo, 02 Okt 2017)

>> mehr lesen

Baden gewinnt die Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2017 (So, 01 Okt 2017)
Vom 25. September bis zum 1. Oktober 2017 fand in Templin, einer rund 70 Kilometer nördlich von Berlin gelegenen Kleinstadt, die 26. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände (DSenMMdLV) statt. Mit lediglich 16.000 Einwohnern schafft es Templin allerdings auf Platz 8 der flächengrößten Städte Deutschlands! Dazu bedurfte es 379 Kilometern im Quadrat, die 2003 durch zahlreiche Eingemeindungen entstanden. Köln ist nicht einmal 30 Quadratkilometer größer. Ausrichter des Turniers war der Landesschachbund Brandenburg, dessen Seniorenreferent Dieter Klebe zugleich Turnierdirektor war. Spielberechtigt für die Meisterschaft waren Auswahlmannschaften der Mitgliedsverbände des Deutschen Schachbundes. Von den 17 Landesverbänden verzichteten nur Thüringen und das Saarland auf eine Teilnahme.
>> mehr lesen

206 Gipfelstürmer beim D-Cup Wernigerode 2017! (Sa, 30 Sep 2017)
Der Deutschland-Cup mit seinem immensen Rahmenprogramm ist ein Solitär in der Landschaft der Schachturniere. Inzwischen sind 206 Teilnehmer am Harzer Brocken an den Brettern versammelt, die beiden jüngsten sind Jahrgang 2010, der erfahrenste Jahrgang 1930. Die ungefähr dreizehntausend Begleitpersonen wie Familie, Freundinnen, Vermögensverwalter und Trainer - was man bei einer solchen Fahrt an den Brocken eben so braucht - waren sogar für das erfahrene "Orga-Team" schwer zu zählen.
>> mehr lesen

Bio und Wellness Schachturnierserie 2018 (Fr, 29 Sep 2017)
Drei Modulturniere angedacht mit unterschiedlichen Trainingsinhalten: 11.03. – 18.03.2018 (M1), 10.06. – 17.06.2018 (M2), 11.11. – 18.11.2018 (M3) Homepage
>> mehr lesen

FIDE-Weltcup: Lewon Aronjan Sieger im Finale (Fr, 29 Sep 2017)
Lewon Aronjan (34) hat es geschafft. Im Finale des Weltcups 2017 in Tbilissi besiegte er Ding Liren (24) mit 4:2 und sicherte sich 120.000 USD Preisgeld. Der unterlegene Chinese durfte noch 80.000 USD mit nach Hause nehmen. Der Erfolg des Armeniers geriet nie in Gefahr. Bereits in der zweiten Partie hatte er ein Gewinnendspiel auf dem Brett, konnte es allerdings bei immer knapper werdender Zeit nicht verwerten. Auch die beiden nächsten Partien gingen unentschieden aus. In den Schnellschachpartien hatte Liren dann keine Chance, stellte insbesondere die zweite Partie nahezu einzügig ein.
>> mehr lesen

10. Deutscher Schulschachkongress im November in Trier (Do, 28 Sep 2017)
Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schulschachinteressierte, liebe Schulschachreferentinnen und -referenten, die Deutsche Schachjugend und die Deutsche Schulschachstiftung laden zum 10. Schulschachkongress nach Trier ein. Bernd Mallmann, Schulschachreferent in Rheinland-Pfalz, ist der Initiator dieser Einladung. Schon seit längerer Zeit wollte er den Kongress nach Trier holen. Als der Zuschlag gegeben worden war, konnte noch keiner ahnen, dass kurze Zeit danach der Trierer Schulschachenthusiast Kurt Lellinger versterben würde.
>> mehr lesen

Problemschachaufgabe 244 (Do, 28 Sep 2017)

>> mehr lesen

Rücktritte von Ralf Chadt-Rausch und Frank Neumann (Di, 26 Sep 2017)
Ralf Chadt-Rausch und Frank Neumann haben am 19. September ihren Rücktritt von allen Ämtern erklärt. Damit sind zurzeit die Posten des Vizepräsidenten Finanzen, des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit und des Geschäftsführers der Wirtschaftsdienst GmbH unbesetzt. Die Aufgaben des Vizepräsidenten Finanzen und die des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit habe ich zurzeit übernommen, die Wirtschaftsdienst GmbH wird kommissarisch von Anja Gering geleitet, die auch Prokura hat.
>> mehr lesen

Mitropa-Cup: Kroatien und Ungarn gewinnen (Di, 26 Sep 2017)
Der Mitropa-Cup 2017 ist vorbei. Die seit 2011 anhaltende deutsche Medaillenserie ist gerissen. Die Männer erreichen nur Platz 7, die Frauen wurden Fünfte. Frankreich und Kroatien gewannen vier der sechs Medaillen, Ungarn und Tschechien die anderen zwei. Bei den Männern siegte Kroatien, das fast immer und schließlich auch nach der letzten Runde vorn lag. Bei den Frauen bleibt den lange klar führenden Französinnen am Ende "nur" Silber hinter dem Gastgeber Ungarn. Aber was heißt hier "nur": Immerhin war Frankreich nur Außenseiter und nach dem Elo-Durchschnitt im Tabellenkeller zu erwarten.
>> mehr lesen

Ausschreibung des Wettbewerbes „Schachlehrer/Schachlehrerin des Jahres 2017“ (Mo, 25 Sep 2017)
Die Deutsche Schachjugend sucht ihn/sie wieder - den Schachlehrer oder die Schachlehrerin des Jahres. Bis zum 30. Oktober 2017 können Schulen ihre Vorschläge für die Kategorien „Lehrer/in“ und „AG-Leiter/in“ einsenden. Beim Schulschachkongress am 11. November in Trier wird dann verkündet wer Nachfolger von Anet Gempe und Michael May wird.
>> mehr lesen

Jugend-WM in Uruguay: Nach dem Ruhetag (So, 24 Sep 2017)
Der Ruhetag ist vorbei und die deutschen Spieler sind voller Energie in die zweite Hälfte der Jugend-Weltmeisterschaft gegangen.
>> mehr lesen